Sicherheit

DEGIRO wird als Investmentunternehmen von der niederländischen Finanzaufsichtsbehörde AFM (Autoriteit Financiële Markten) und der niederländischen Zentralbank DNB (De Nederlandsche Bank) reguliert.

Da Ihre Anlagen bei einer gesonderten Verwahrstelle (Stichting DEGIRO) geführt werden, sind Ihre Geldanlagen sicher. Die einzige Aufgabe dieser Verwahrstelle ist es Ihre Anlagen zu verwalten und zu führen. Diese Verwahrstelle führt keine anderen Aktivitäten aus. Aus rechtlichen Gründen ist diese ebenso gehalten, ihre Aktivitäten auf die Anlageführung zu beschränken. In einem etwaigen Insolvenzfall sind Ihre Anlagen nicht Teil der Konkursmasse; vielmehr verbleiben diese im Vermögen der Verwahrstelle.

Weil DEGIRO keine Bank ist, überweisen wir Ihr Geld direkt in einen Cashfund vom Unternehmen Fundshare mit Beteiligungen auf Ihren Namen. Deshalb unterliegen Sie nicht dem Risiko eines Bankkontos und fallen nicht unter die Einlagensicherung. Das Halten von Geld in einem Cashfund ist sicherer als das Halten von Geld bei einer Bank, vor allem wenn der Betrag den Wert von 100.000 EUR übersteigt. Anteile in einem Cashfund werden im Vergleich zu Geld auf einem Bankkonto getrennt von dem Vermögen des Brokers/der Bank gehalten und bleiben in jedem Fall in Ihrem Besitz. Wenn DEGIRO selbst oder ein Geschäftspartner von DEGIRO in Schwierigkeiten kommen sollte, bleiben die Anteile im Cashfund trotzdem Ihr Eigentum.

Da Ihre Anlagen bei einer gesonderten Verwahrstelle (Stichting DEGIRO) geführt werden, sind Ihre Geldanlagen sicher. Die einzige Aufgabe dieser Verwahrstelle ist es Ihre Anlagen zu verwalten und zu führen. Diese Verwahrstelle führt keine anderen Aktivitäten aus. Aus rechtlichen Gründen ist diese ebenso gehalten, ihre Aktivitäten auf die Anlageführung zu beschränken. In einem etwaigen Insolvenzfall sind Ihre Anlagen nicht Teil der Konkursmasse; vielmehr verbleiben diese im Vermögen der Verwahrstelle.